Image

Die Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen ist Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung im kommunalen und staatlichen Bereich des Landes Bremen.

Bei ihr sind ca. 250.000 Menschen u. a. aus den Bereichen des öffentlichen Dienstes, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene beim Besuch von Kindertageseinrichtungen, Schulen und Hochschulen sowie z. B. häusliche Pflegepersonen, Hilfeleistende und ehrenamtlich Tätige gesetzlich unfallversichert.


Sachbearbeitung (w/m/d)
in der Abteilung Allgemeine Verwaltung


Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle unbefristet mit 39 Std./Wo. zu besetzen.

Das vielfältige und interessante Tätigkeitsfeld umfasst

  • die Sachbearbeitung der privaten Haushaltungen,
  • die Sachbearbeitung des Bereichs "Mitglieder und Beitrag" (Kataster),
  • die Erstellung der Gehaltsabrechnung,
  • das Dokumentenmanagement und
  • die Vertretung innerhalb der Finanzbuchhaltung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie über

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Sozialversicherungsfachangestellte:r, Schwerpunkt Unfallversicherung oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder
  • eine vergleichbare Ausbildung,
  • sehr gute Kenntnisse im gesetzlichen Unfallversicherungsrecht, in der Finanz- und Lohnbuchhaltung,
  • diese jeweils mit nachgewiesener Qualifikation bzw. mit einschlägiger Berufserfahrung; andernfalls wird die Bereitschaft zur Teilnahme an fachspezifischen Fortbildungen erwartet,
  • einen sicheren Umgang mit gängigen IT-Anwendungen,
  • Freude am serviceorientierten Arbeiten,
  • eine eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise,
  • Kooperations- und Teamfähigkeit,
  • eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit bei persönlichem, telefonischem und schriftlichem Außenkontakt verfügen.

Wir bieten Ihnen

  • eine Vergütung mit der Entgeltgruppe 8 BG-AT (vorbehaltlich des Abschlusses des Stellenbewertungsverfahrens),
  • einen vielseitigen und sicheren Arbeitsplatz mit Gestaltungsspielraum,
  • eine betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • persönliche und fachliche Weiterbildung,
  • die guten Rahmenbedingungen des öffentlichen Dienstes,
  • flexible Arbeitszeiten und einen familienfreundlichen Arbeitgeber.

Weitere Informationen

Schwerbehinderte Bewerbende haben bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung Vorrang.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Ihre Bewerbung reichen Sie bitte mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.12.2021 über das Bewerberportal ein.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung